Bevölkerungsprognose: Rheinland-Pfalz schrumpft bis 2040

0

MAINZ. Einer neuen Prognose zufolge werden 2040 in Rheinland-Pfalz etwa 100 000 Menschen weniger leben als noch im vergangenen Jahr.

Zu dem Schluss kommt das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) in einer aktuellen Berechnung. Für das Jahr 2040 kalkulieren die Experten mit eine Bevölkerungszahl von 3,975 Millionen Menschen. Im vergangenen Jahr lebten demnach noch fast 4,074 Millionen Einwohner in Rheinland-Pfalz, wie das Bundesinstitut am Dienstag mitteilte.

In der Prognose heißt es, dass sich die Bevölkerungszahl in Deutschland zwar „langfristig relativ stabil entwickeln“ werde. Allerdings gebe es große Unterschiede zwischen Großstädten und strukturschwachen Gegenden abseits der Metropolen. Bundesweit konzentrieren sich demnach die stärksten Bevölkerungsverluste auf die Regionen der neuen Länder.

Unter den 50 Kreisen mit der am stärksten schrumpfenden Bevölkerung finden sich aber auch Regionen im Westen der Republik, wie beispielsweise der rheinland-pfälzische Kreis Kusel. Nach Angaben des Bundesinstituts lebten 2020 etwa 69 400 Menschen in dem Gebiet. Den Berechnungen zufolge dürften 2040 noch etwa 61 900 Menschen in dem südwestlichen Landkreis leben.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.