Ab dem morgigen Dienstag: Stadtmuseum Simeonstift öffnet wieder für Besucherinnen und Besucher

0
Antike Kunst in digitaler Malerei: Blick in die Sonderausstellung „ECHO“ Foto: GDKE-Rheinisches Landesmuseum Trier, Thomas Zühmer/Werner Kroener)

Auf Grundlage der aktuellen Landesverordnung ist das Stadtmuseum Simeonstift ab Dienstag, 9. März, wieder von 10 bis 17 Uhr für Besucherinnen und Besucher geöffnet. Vor dem Besuch ist eine Anmeldung erforderlich, diese ist möglich an der Museumskasse unter 0651 718 2451 (dienstags bis sonntags, 10-17 Uhr) oder per Mail an stadtmuseum@trier.de (montags bis freitags, 8-17 Uhr), das Museum arbeitet an einer Möglichkeit zur Online-Anmeldung.

Es stehen drei Zeitfenster zur Auswahl: 10-12 Uhr, 12:30-14:30 Uhr und 15-17 Uhr. Im gesamten Haus gilt Maskenpflicht (OP- oder FFP2-Masken), vor dem Besuch werden die Kontaktdaten erfasst. Aufgrund dringender Wartungsarbeiten ist der Personenaufzug des Museums bis voraussichtlich Anfang April außer Betrieb.

Neben der Dauerausstellung zur Trierer Stadtgeschichte ist aktuell die Sonderausstellung „Ein besonderer Ort. 50 Jahre Universität Trier in Schlaglichtern“ zu sehen, diese wird aufgrund der langen Schließung verlängert bis 5. September. Ab 21. März zeigt das Museum die Sonderausstellung „Orte jüdischen Lebens in Trier. Eine Spurensuche in Interviews“. An Stelle einer Eröffnungsveranstaltung lädt das Museum bei freiem Eintritt zu einem Eröffnungstag am 21. März von 10-17 Uhr, auch hier ist eine Voranmeldung über die oben genannten Wege erforderlich.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.