++ Luxus-Uhr-Affäre: „Ex-Lautern-Investor“ Flavio Becca zu 2 Jahren Haft verurteilt ++

3
Flavio Becca antwortet Fragen der Journalisten bei der Tour de France in 2013. Foto: Nicolas Bouvy/Archiv

Wie luxemburgische Medien berichten, wurde der Luxemburger Unternehmer Flavio Becca, in erster Instanz zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt. Außerdem verurteilte ihn das Gericht zu einer Geldstrafe von 250.000 Euro sowie die Konfiszierung von Luxusuhren.

Vorgeworfen wurden dem Unternehmer, der unter anderem schon als Investor des Fußballvereins 1.FC Kaiserslautern tätig war, die Veruntreuung von Firmengeldern und Geldwäsche. Becca soll zwischen 2004 und 2011, über diverse Konten 900 Luxusuhren gekauft haben. Der Erklärung, dass sich dieser eine Sammlung von Luxusuhren zulegen wollte, folgte das Gericht nicht. Die Staatsanwaltschaft sah betrügerische Machenschaften als Grund des Kaufes.

Das Urteil ist nicht rechtskräftig. Es bleiben 40 Tage, um Berufung einzulegen.

3 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.