Fünf Verletzte bei Brand in Mehrfamilienhaus – 22 Bewohner mit Drehleiter gerettet

0
Feuerwehr Symbolbild; Foto:dpa

KOBLENZ. Fünf Menschen sind bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Koblenz am Mittwoch verletzt worden.

22 Bewohner des Hauses hätten mithilfe von zwei Drehleitern aus dem Gebäude gerettet werden müssen, weil eine Flucht über das stark verqualmte Treppenhaus nicht möglich gewesen sei, sagte eine Sprecherin der Feuerwehr. Fünf von ihnen kamen demnach ins Krankenhaus. Laut Feuerwehr handelt es sich bei den Verletzungen wohl um Rauchgasvergiftungen.

Das Feuer war den Angaben zufolge aus zunächst nicht bekanntem Grund in einer der zehn Wohnungen des Hauses ausgebrochen. Die Polizei habe die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen, hieß es. Die Brandwohnung ist laut Feuerwehr nicht bewohnbar, die anderen neun Wohnungen seien wieder freigegeben worden.

Vorheriger ArtikelZahlen vorgestellt: Herbe Umsatzeinbußen! So hart traf das Krisenjahr die Bitburger Braugruppe
Nächster ArtikelTrier: Einbruch in Kurfürstenstraße – Bewohner überrascht Einbrecher in Küche!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.