Sonniger Wochenstart in der Region – Meteorologen warnen vor Reifglätte

0
Die Sonne setzt sich gegen die letzten Nebelbänke an der Burg Eltz durch. Foto: Boris Roessler/Archiv

Mit Sonne starten Rheinland-Pfalz und das Saarland in die neue Woche. Wenn sich die Nebelfelder am frühen Montagmorgen aufgelöst haben, können die Menschen an Rhein, Mosel und Saar mit Höchsttemperaturen zwischen 11 und 14 Grad rechnen, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) prognostizierte. Demnach bleibt es tagsüber und in der Nacht zum Dienstag weitgehend trocken.

Weil die Temperaturen in der Nacht zwischen 2 und minus 3 Grad liegen dürften, droht verbreitet Frost in Bodennähe. Die Meteorologen warnen daher vor Reifglätte. Tagsüber zeigt sich demnach erneut die Sonne nach Auflösung der Nebelfelder. Dem DWD zufolge bleibt es trocken bei Höchsttemperaturen zwischen 12 und 15 Grad.

In der Nacht zum Mittwoch ziehen demnach wenige Wolken über beiden Bundesländern auf. Jedoch müsse stellenweise mit Nebel gerechnet werden. Die Temperaturen sinken auf 3 bis minus 2 Grad im Bergland. Die Experten warnen erneut vor Reifglätte. Der Tag wird dem DWD zufolge nach der Auflösung der Nebelfelder aber zumeist heiter, wobei auch Wolken aufziehen dürften. Die Höchsttemperatur liegt voraussichtlich zwischen 12 und 16 Grad.

Vorheriger Artikel++ Die Corona-Lage in Rheinland-Pfalz am Sonntag – Inzidenz steigt leicht, Impfregistrierung läuft an ++
Nächster ArtikelVerlässlicher Partner in anspruchsvollen Zeiten – Sparkasse Trier blickt auf positives Geschäftsjahr zurück

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.