Fahranfänger kracht gegen Laterne: Drei Jugendliche verletzt

0
Ein Polizeiwagen steht mit Blaulicht an einem Unfallort; Symbolbild: Stefan Puchner (dpa)

NEUNKIRCHEN. In Neunkirchen ist ein 18 Jahre alter Fahranfänger mit überhöhter Geschwindigkeit gegen eine Laterne gekracht.

Von insgesamt sechs Insassen wurden drei Jugendliche im Alter zwischen 14 und 16 Jahren verletzt, da sie nicht angeschnallt waren. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, war der Autofahrer in einer Rechtskurve zunächst auf die Gegenfahrbahn geraten, dann mit der Bordsteinkante kollidiert und schließlich mit dem Wagen gegen die Straßenlaterne gekracht.

Am Auto entstand ein Totalschaden. Die Laterne war stark beschädigt, so dass sie abmontiert werden musste. Der Fahrer war nach Angaben der Polizei erst seit sechs Tagen im Besitz des Führerscheins. Gegen die Insassen wird zudem ermittelt, da sie sich bei ihrer Tour am Samstagabend nicht an die Corona-Vorschriften gehalten hätten.

Vorheriger ArtikelTierparks in Rheinland-Pfalz öffnen wieder
Nächster Artikel++ Die Corona-Lage in Rheinland-Pfalz am Sonntag – Inzidenz steigt leicht, Impfregistrierung läuft an ++

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.