Dramen in der Nacht: Zwei Frauen in der Pfalz getötet – Tatverdächtige festgenommen

0
Foto: dpa-Archiv

RLP. In der Pfalz sind in der Nacht zwei Frauen getötet worden: In Schifferstadt (Rhein-Pfalz-Kreis) soll ein Mann seine Tante erstochen und seine Mutter schwer verletzt haben. In Neustadt wurde ein 81-Jähriger festgenommen, der seine Ehefrau getötet haben soll.

Ein Mann soll in Schifferstadt (Rhein-Pfalz-Kreis) seine 60 Jahre alte Tante getötet und seine Mutter schwer verletzt haben. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, sei der 31 Jahre alte Verdächtige nach dem Verbrechen am Abend zuvor geflüchtet. Nach einem Zeugenhinweis am Donnerstag hatten ihn Beamte vorläufig festgenommen.

Angaben zufolge wurde die Polizei am Mittwochabend alarmiert, nachdem die Mutter des Tatverdächtigen mit mehreren Stichverletzungen aus ihrem Haus zu Nachbarn flüchtete. Wegen ihrer schweren Verletzungen habe die Frau notoperiert werden müssen. Im Haus der Frau habe man dann deren tote Zwillingsschwester entdeckt. Die Ermittler gehen von einem Tötungsdelikt aus, wie es von der Staatsanwaltschaft Frankenthal hieß. Informationen zu einem möglichen Motiv und zu näheren Hintergründen lagen zunächst nicht vor.

Ehefrau getötet

Ein Mann soll in Neustadt an der Weinstraße seine 72 Jahre alte Frau getötet haben. Der 81 Jahre alte Ehemann stehe unter Tatverdacht und sei festgenommen, sagte ein Sprecher Staatsanwaltschaft Frankenthal am Donnerstag. Nach Angaben der Polizei hatten Zeugen am Mittwochabend die Beamten alarmiert, weil sich in der Wohnung des Ehepaars ein Streit abgespielt haben soll.

Als die Beamten eintrafen, entdeckten sie neben dem 81 Jahre alten Bewohner auch dessen schwer verletzte Ehefrau in der Wohnung. Dort sei sie dann auch gestorben. «Die bei der Verstorbenen festgestellten Verletzungen, lassen auf ein Tötungsdelikt schließen», heißt es von der Polizei. Die Staatsanwaltschaft Frankenthal und die Kriminalpolizei Ludwigshafen haben die Ermittlungen aufgenommen.

Vorheriger ArtikelTrier: Vorhang auf für den „Digitalen Mitmachzirkus“ vom Jugendzentrum Mergener Hof
Nächster ArtikelAUFGEPASST: Samstag in Trier – Demonstrationen sorgen für Sperrungen und Behinderungen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.