++ Trier: Bis zu 150 Fahrzeuge erwartet – „Corona-Rebellen“ demonstrieren heute mit Autokorso ++

15
Symbolbild: Autokorso "Corona-Rebellen"

TRIER. Am heutigen Samstagnachmittag, ab 17 Uhr, könnte es im Trierer Stadtbereich zu Behinderungen im Straßenverkehr kommen. Grund ist eine angemeldete Demonstration bezüglich der aus Sicht der Teilnehmer übertriebenen Corona-Maßnahmen.

Anders als in der Vergangenheit, demonstrieren die „Corona-Rebellen“ allerdings nicht in der Trierer Innenstadt, sondern meldeten einen Autokorso an – bis zu 150 Fahrzeuge werden erwartet.

Auf der geplanten Route über die Luxemburger Straße, Konrad-Adenauer-Brücke, Saarstraße, Südallee, Ostallee, Theodor-Heuss-Allee, Paulinstraße und Herzogenbuscher Straße, Verteilerkreis Nord und Zurmaiener Straße, wird die Polizei den Verkehr regeln.

15 KOMMENTARE

  1. richtig so , die Beschränkungen , Einschränkungen etc sind nicht mehr glaubwürdig und zusätzlich noch geschäftsschädigend.
    Politiker sitzen aber schön warm , mit fettem Gehalt und sicherem Job in Ihren fetten Karren, meist Diesel, komisch , ne ?

  2. Vietnam-Rebellen, Doppelbeschluss-Rebellen, Atomkraft-Rebellen, Gorleben-Rebellen, Startbahn-West-Rebellen, DDR-Rebellen, Stutgart21-Rebellen, Klima-Rebellen, Corona-Rebellen.
    Und was kommt morgen?
    Impf-Rebellen und im Herbst die Wahl-Rebellen?

    • Du bist ja sicher promovierter Virologe und kannst uns daher erklären, warum in einer Demokratie Menschen nicht von ihrem Demonstrationsrecht Gebrauch machen dürfen?

  3. Mutationsproblematik ???
    Viren mutieren (verändern) immer, es kommt laufend zu kleinen Veränderungen im Erbgut des Virus. Bedingt durch „Schreibfehler“ bei der Vervielfältigung des Virus-DNA- oder RNA-Strangs in der Wirtszelle. Je häufiger etwas kopiert wird, umso häufiger finden sich eben Kopierfehler. Und solche Kopierfehler sind dann halt Mutationen. Und diese Kopierfehler entstehen zufällig, ein Virus hat keinen Verstand um so etwas bewusst zu steuern. (Zugegeben – Forscherinnen und Forscher des Massachusetts Institute of Technology basteln derzeit an Computermodellen, mit denen sie herausfinden wollen, welche Stellen im Erbgut eines Virus eher mutieren müssen, damit Viren unserem Immunsystem entkommen können)
    Auch bei uns selbst passieren ständig Kopierfehler wenn sich unsere Zellen teilen, das merken wir aber so gut wie nie, weil unser Körper das sofort repariert, bzw. das schrottige Zeugs abbaut und nach außen befördert. Im Normalfall zumindest.

    Das, was fälschlicherweise mit „gefährlich“ betitelt wird beschreibt lediglich die Tatsache, dass mutierte Viren, also die Mutationen aus den Kopierfehlern, besser an die Wirtszelle andocken können als das Ursprungsvirus. Das aber bedeutet noch lange nichts. Es ist deshalb noch lange nicht automatisch tödlich!

    Auf Coronaviren bezogen bedeutet dies, dass eine Mutation im Spike-Protein (also im Protein des „Stachels“) dafür sorgt, dass das gesamte Virus besser an der Wirtszelle andocken und besser in die Wirtszelle eindringen kann. Das Virus ist jetzt „ansteckender“, aber nicht unbedingt auch gefährlicher. Und auch die Mutationen mutieren weiter, das ist schon seit Millionen von Jahren so, da werden auch alle Volldrostens dieser Welt nichts dran ändern. Allerdings – die meisten Mutationen sind für das Virus tödlich, es kann mit diesen Mutationen nicht überleben

    Ich habe vor einigen Tagen mal in einer Abhandlung gehört, dass diese Wuhan-Mikrobe seit Januar letzten Jahres bis heute bereits 452.000 mal mutiert ist. Also – wovor zum Teufel haben die Menschen Angst? Wovor zum Teufel soll dann eine Gentherapie namens Covid-Impfung schützen? Vor 452.000 Mutationen? Sind wir jetzt bei Alice im Wunderland?
    Und warum soll ausgerechnet jetzt diese britische Variante B.1.1.7. oder die südafrikansiche Variante B.1.351 gefährlicher sein, als alle anderen Mutationen vorher? Weil es jetzt statt der ursprünglichen S-Typ-Variante die L-Typ-Variante gibt? Die angeblich aggressiver ist?

    Selbst Volldrosten meint, es sei ausgesprochen schwierig, anhand von genetischen Sequenzen auf biologische Eigenschaften des Erregers zu schließen. Meist sei das gar nicht möglich …

  4. Im Hinblick auf die kontinuierlich sinkenden Infektions- und Inzidenzzahlen fordert der Vorsitzende und Spitzenkandidat der rheinland-pfälzischen AfD Michael Frisch die sofortige Aufhebung des Lockdown:

    „Mit einem Inzidenzwert unter 50 sind wir mittlerweile in einem Bereich, den die Politik immer als ausreichend bezeichnet hat, um harte Corona-Maßnahmen aufzuheben. Dass man jetzt dennoch an diesen Maßnahmen festhält, ist weder für unsere Bürger noch für die Wirtschaft nachvollziehbar. Die willkürliche Verschärfung lange Zeit gültiger Grenzwerte zerstört das Vertrauen in die Politik und unseren Rechtsstaat.

    Die Kollateralschäden der längst nicht mehr verhältnismäßigen Einschränkungen werden von Tag zu Tag größer. Viele Betriebe stehen vor der Insolvenz, ausgebliebene oder ungenügende Hilfen und zu geringes Kurzarbeitergeld machen zahllose Menschen zu Sozialhilfeempfängern. Der Einzelhandel steht mit dem Rücken zur Wand, die Folgen für unsere Innenstädte sind schon jetzt sichtbar. Unseren Kindern fehlt inzwischen fast ein ganzes Schuljahr, die Bildungsdefizite wachsen und lassen insbesondere benachteiligte Schüler zurück. Psychische Auffälligkeiten nehmen nicht nur bei Kindern und Jugendlichen dramatisch zu. Nicht zuletzt bleiben die Grundrechte unserer Bürger weiterhin massiv eingeschränkt, ohne dass es dafür noch eine ausreichende Begründung gibt.

    Die Beendigung des Lockdown ist gesundheitspolitisch verantwortbar und gesellschafts- und wirtschaftspolitisch dringend geboten. Die AfD fordert daher die sofortige Öffnung von Schulen, KiTas, Geschäften, Gaststätten, Hotels und kulturellen Einrichtungen, natürlich unter Beachtung der dort entwickelten bewährten Hygienekonzepte. Gleichzeitig wollen wir, dass unsere alten, kranken und pflegebedürftigen Menschen in den Heimen und zuhause endlich effektiv geschützt werden. Und wir vertrauen der Eigenverantwortung unserer Bürger, die genau wissen, wie sie sich und andere vor einer Ansteckung schützen können.“

    • Na Herr Frisch, schon massiv in den Wahlkampfmodus getreten? Dann können Sie mir sicher ein paar Zusammenhänge erklären die ich nicht so ganz verstehe:

      Vor noch nicht mal einem Jahr hat die Partei, der Sie angehören, behauptet dass es gar keinen Covid19- Virus gibt. Anschließend behauptete diese Partei, dass es sich nur um einen Grippevirus handelt (wobei nicht vergessen werden sollte, dass ein Grippevirus 1918-19 zwischen 50 und 100 Millionen Menschen das Leben gekostet hat weil es noch keinen Impfstoff gab und keine Vorsorgemaßnahmen ergriffen wurden). Viele Mitglieder dieser Partei liefen aus Trotz bei vielen Demonstrationen ohne Schutzmaßnahmen mit. Konstruktive Vorschläge, die die ganze Misere eindämpfen könnten waren bis jetzt auch noch nicht von dieser Partei zu hören sondern immer nur das Nachgeplappere der Oppositionsgruppen. Und jetzt, kurz vor der Landtagswahl entdecken Sie auf einmal ein Herz für Risikopersonen? Klingt für mich ein wenig nach „Fähnlein in den Wind hängen“ um Wählerstimmen abzugreifen.

    • Tja, Herr Frisch, kommen Sie dem Michel doch nicht mit gesundem Menschenverstand, mit vernünftigen Vorschlägen!

      Der Michel braucht Panik, Angst, so wie die arme, kranke Klima-Gretel. Und die Elite sagt ihm, was er tun muss, und der Michel gehorcht, genau wie damals… und trägt Maske auch im Bett.

      Eigenverantwortung ist nicht gewollt, denn der gute Staat entscheidet für uns!
      Und wehe, du bist anderer Meinung!

      Und im März wähl ich wieder die gute Marie-Luise 3er, denn es gibt keine Alternative für Deutschland!

  5. Lieber Trier Ost’er und andere Leser,

    das einzige was hier mutiert sind die Politiker und deren „wissenschaftliche“ Berater.
    Erst der R-Wert von 1 als heiliger Gral, als dieser dann permanent unter 1 war kam die nicht evidenzbasierte Inzidenz von 50. Als auch das in vielen Städten und Landkreisen nicht mehr funktionierte hieß es plötzlich 35. Auch dieser Wert wird mittlerweile vielerorts unterschritten und dann kamen, wer konnte es erahnen außer wir „Verschwörungstheoretiker“, die Mutanten.

    Jedes Virus mutiert, es möchte schlichtweg überleben! Biologie Grundschule.

    Man wußte bereits nach 3 Tagen das die britische Mutante ca. 70% gefährlicher sei und ihr glaubt das?
    Das ist Glaubenschaft aber keine Wissenschaft!

    Die Medien propagieren euch stets nur absolute Zahlen und das von morgens bis abends!
    Es wird hier aber nicht der demografische Wandel oder der Bevölkerungszuwachs in den verschiedenen Altersgruppen berücksichtigt.

    98,85% der Deutschen Bevölkerung ist nicht betroffen vom Virus, fast genauso viele aber von den Maßnahmen!
    Und sagt mir jetzt bitte nicht es läge an den Masken oder am Lockdown.
    Auch hier bestätigt die WHO die nutzlosigkeit beider Maßnahmen.

    Schaut doch einfach selbst mal auf die offiziellen Seiten des RKI und ihr werdet feststellen, dass die Influenza verschwunden ist. Aber jetzt suchen wir mit fehlerhaften Tests wie wild nach einem angeblich neuen Virus, dass genau die gleichen Symptome hervorruft und dessen Sterblichkeitsrate exakt im Bereich der Grippe liegt?
    Dies wurde übrigens auch von der WHO bestätigt, jeder kann es nachlesen aber man muß es halt tun!

    Uns gehen so langsam die „Verschwörungstheorien“ aus, da sich alle bisherigen bestätigt haben!

    Mein Tip: Fernseher ausschalten, Gehirn einschalten!

  6. Genauso sieht es aus ! Mir haben außerdem ein Arzt und eine Apothekerin erzählt das sie massenhaft Patienten mit Depressionen und Schlafstörungen aufgrund der Ereignisse haben . Die Leute haben eigentlich nichts mehr worauf sie sich freuen können . Der nächste Urlaub , Veranstaltungen , treffen mit Freunden , Vereinsleben , sportliche Aktivitäten – fast alles liegt noch in weiter ferne ! Die Schweden kamen ja bis jetzt auch ganz gut ohne diese Maßnahmen klar .

  7. Soviel Blödsinn wie in den vorangegangenen Kommentaren habe ich selten gelesen. Die Seuche scheint sukzessive, d,h, in dem Maße, in dem es immer gefährlicher wird, zugleich zu offenbaren, wie dumm, ungebildet und arrogant der Pöbel in diesem Lande ist. Statt in sich zu gehen, Lebensstile zu hinterfragen, behutsam miteinander umzugehen, wird blindwütig draufgeschlagen und Rattenfängern hinterhergelaufen. 1933 lässt grüßen. Die Seuche bringt es an den Tag: Wie viele geistigen Zwerge doch in Deutschland leben.

    • Sehr geehrter Herr Hilgert, das liegt an dem viel zitierten „Gesunden Menschenverstand“. Wobei es häufig passiert, dass man eine Krankheit gar nicht wahrnimmt und sich selber für „gesund“ hält.

  8. @ severin hilgert

    Ich zitiere Sie einmal:
    “ wie dumm, ungebildet und arrogant der Pöbel in diesem Lande ist. “
    “ wird blindwütig draufgeschlagen und Rattenfängern hinterhergelaufen. 1933 lässt grüßen. “
    “ geistigen Zwerge “

    Schlimm genug, dass Sie offzielle Informationen wie die z.B. Belegung des Intensivregisters oder die willkürliche Änderungen irgendwelcher Werte ignorieren und weiterhin Leuten vertrauen, die in gesetzlich nicht legitimierten Kungelrunden Candy Crush spielen, die Grundrechte aussetzen und die eigene Bevölkerung terrorisieren.

    Schauen Sie sich doch einfach einmal an wie schlimm die Pandemie sein muss, wenn gerade die Vertreter von Parteien ( hier die CDU) sich nicht an die Maskenpflicht halten, die das strengstens von der „normalen“ Bevölkerung verlangen.

    https://www.berliner-zeitung.de/news/parteitag-der-cdu-100-menschen-ohne-maske-in-einem-raum-li.141482

    Noch schlimmer ist ihr Vokabular mit dem Sie Menschen diskreditieren, die aufgrund der täglich auftretenden Widersprüche von Politik und Verwaltung diese ganzen Massnahmen hinterfragen. Genau dieses widerwärtige intolerante Gedankengut das Sie mit ihrem Posting offenbaren ist typisch für die Schergen/Büttel von Diktaturen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.