Rheinland-Pfalz kurios: Auto stand nach Unfall plötzlich im Badezimmer

0
Symbolbild; pixabay

LUDWIGSHAFEN. Ein 21 Jahre alter Autofahrer ist in Ludwigshafen mit seinem Fahrzeug gegen einen geparkten Wagen gefahren und hat ihn in eine Hauswand geschoben. «Durch die Wucht des Aufpralls wurde das geparkte Auto gegen die Hauswand in das Badezimmer des Hauses gedrückt», teilte ein Sprecher der Polizei am Sonntag mit. Der 21-Jährige und sein 19 Jahre alter Beifahrer flüchteten demnach zunächst zu Fuß von der Unfallstelle, wurden aber wenig später von den Beamten gestellt. Der Fahrer wurde schwer verletzt und kam in ein Krankenhaus, sein Begleiter und die Hausbewohner blieben unverletzt.

Laut Polizei war der 21-Jährige am frühen Sonntagmorgen im Stadtteil Oppau vermutlich mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs, als er mit dem geparkten Pkw kollidierte. Die Wand sei auf etwa vier Quadratmetern eingedrückt gewesen, teilte die Feuerwehr mit. Man habe die Öffnung der Wand provisorisch verschlossen. Auch ein Baufachberater des Technischen Hilfswerks sei zu Rate gezogen worden. Das Haus sei aber nicht einsturzgefährdet.

Dem 21-Jährigen wurde laut Polizei eine Blutprobe entnommen. Es entstand eine Gesamtschaden von schätzungsweise 61 000 Euro. Die Ermittlungen zur Unfallursache laufen.

Vorheriger ArtikelRegen, Wolken und Glätte – so startet das Wetter in die neue Woche
Nächster ArtikelNach Streit: Mann fährt 19-Jährigen an und schleudert ihn gegen Auto

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.