Tod im Hochwasser drohte: Polizei rettet zwei Rehe vor dem Ertrinken

0
Ein Beamter der Wasserschutzpolizei Germersheim rettet ein Reh aus dem überfluteten Vorland. Foto: -/Wasserschutzpolizei Station Germersheim/dpa

GERMERSHEIM. Die Wasserschutzpolizei Germersheim hat zwei Rehe in Not vor dem Ertrinken gerettet.

Die Tiere seien so schwach gewesen, dass sie aus eigener Kraft nicht mehr aus dem überfluteten Bereich kamen, teilte die Polizei am Samstagabend mit.

Die Beamten hatten die Rehe bei einer Kontrolle des überfluteten Deichwegs zwischen Wörth und Jockgrim entdeckt.

Kurzerhand wurden also die Gummistiefel angezogen und die zwei Rehe aus dem überfluteten Auwald gerettet und an Land gebracht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.