Wetter in der Region: Regenfälle lassen etwas nach – Es bleibt aber ungemütlich

0
Foto: dpa-Archiv

REGION TRIER. Die teils kräftigen Regenfälle der vergangenen Tage lassen in Rheinland-Pfalz und dem Saarland etwas nach.

Es bleibt nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) aber noch mindestens bis Mitte der Woche regnerisch und trüb. Nur in den Hochlagen von Eifel und Hunsrück geht der Regen zuweilen in Schnee über, bleibt aber auch dort kaum liegen.

„Die Wasserstände an den Flüssen bleiben demnach auf hohem Niveau“, sagte ein DWD-Meteorologe am Samstag in Offenbach. Am Hochwasserpegel Trier werden bis Montag  zwischen 8,50 Meter – 9,00 Meter Pegelstand erwartet.

Der Sonntag bringt nur vereinzelt noch etwas Schneeregen. Meist ist es bei Temperaturen zwischen zwei und fünf Grad niederschlagsfrei. In Trier werden am Sonntag zwischen 1 und 3 Grad Höchsttemperatur erwartet. Am Dienstag steigen die Höchstwerte sogar auf bis zu neun Grad.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.