Nächtlicher Einsatz in der Südeifel – 56 Feuerwehrleute vor Ort

0

WEIDINGEN. Am frühen Sonntagmorgen, 10. Januar, alarmierte die Leitstelle Trier, gegen 3.18 Uhr, mehrere Feuerwehreinheiten der Verbandsgemeinde Südeifel zu einem gemeldeten Wohnungsbrand nach Weidingen.
Nach der ersten Lageerkundung wurde festgestellt, dass eine sehr starke Rauchentwicklung im Heizungsraum eines gewerblich genutzten Hauses zu sehen war. Sofort rüsteten sich mehrere Atemschutztrupps mit schwerem Atemschutz aus und gingen in das Gebäude vor.

Nach kurzer Zeit wurde festgestellt, dass die Wärmepumpe sich in Brand befand. Anschließend wurde das Gebäude gelüftet. Das gesamte Gebäude war so stark verraucht, dass es zurzeit nicht mehr genutzt werden kann. Zwei Personen wurden vom DRK Neuerburg betreut. Aufgrund der Minustemperaturen musste die Straßenmeisterei mit einem Streufahrzeug die Einsatzstelle anfahren

Im Einsatz waren 56 Feuerwehrleute der Wehren aus Altscheid, Mettendorf, Neuerburg, Utscheid, Weidingen und Körperich. Ebenfalls im Einsatz war der Pressesprecher, Wehrleiter und die FEZ der VG Südeifel. Außerdem die PI Bitburg, das DRK Neuerburg mit einem Rettungswagen sowie die LBM aus Bitburg.

Vorheriger ArtikelNur die Grünen können 2020 mehr Mitglieder gewinnen
Nächster Artikel„Wechsel-Trick“ geht in die Hose – Frau mit über 3! Promille auf Autobahn unterwegs

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.