Nasser Heiligabend: Schneefallgrenze in der Region sinkt

0
Foto: dpa-Region

REGION TRIER. Der Heiligabend in Rheinland-Pfalz und dem Saarland dürfte vielerorts sehr nass werden.

Vor allem in Teilen der Eifel, des Westerwalds und des Hunsrücks sowie im Saarland, wo seit Montagabend stellenweise schon bis zu 55 Liter Regen auf den Quadratmeter gefallen seien, könnten bis zum Mittag weitere zehn Liter hinzukommen, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach am Donnerstag mit. Bei kleineren Flüssen könne vorübergehend geringe Hochwassergefahr bestehen.

Am Nachmittag sinkt die Schnellfallgrenze den Meteorologen zufolge allmählich auf 600 bis 400 Meter, in den Höhenlagen sei dann örtlich Glätte möglich. In höheren Lagen sind zudem Sturmböen möglich, Richtung Abend sollte es dann ruhiger werden.

Vorheriger Artikel++ Corona-Nebeneffekt? BABY BOOM in Luxemburg ++
Nächster ArtikelRumms an Weihnachten: Unbewohntes Haus stürzt mitten in der Nacht ein

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.