Schwerer Verkehrsunfall zwischen Saarburg und Irsch – Fahrer von geladener „Ameise“ eingeklemmt

0

IRSCH.Wie die Polizei am späten Donnerstagabend mitteilt, kam es am Abend, gegen 19 Uhr, zwischen Saarburg und Irsch zu einem Verkehrsunfall mit Totalschaden und Vollsperrung.

Demnach verlor ein 53-jähriger Mann aus der Region Saarburg mit seinem Fahrzeug, aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit und Alkoholeinfluss, die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam in einer lang gezogenen Linkskurve nach links von der Fahrbahn ab. Anschließend fuhr das Fahrzeug die angrenzende Böschung etwa 30 Meter schräg hinab und kam in einer Hecke zum Stehen.

Der Fahrer transportierte in seinem Kleinwagen ein Palettentransportgerät (Ameise), von welcher er eingeklemmt wurde. Erst nach Hilfe der Feuerwehr konnte er seinen Wagen, der durch den Unfall total beschädigt wurde, verlassen und vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die B407 musste bis zur Bergung des Fahrzeugs etwa eine Stunde voll gesperrt werden.

Im Einsatz waren die Feuerwehren Beurig und Irsch mit ca. 20 Einsatzkräften sowie die DRK-Rettungswachen Saarburg und Zerf. Die Polizei Saarburg leitete gegen den Fahrer ein Ermittlungsverfahren wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss ein.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.