Trierer Schornsteinfeger spenden für krebskranke und schwerst erkrankte Kinder

Im Namen der Glückstour hat die Schornsteinfeger-Innung Trier Schecks an zwei Trierer Vereine überreicht.

0
Die beiden Vereine freuten sich sehr über die Spende der Schornsteinfeger. Foto: KHS Trier-Saarburg

TRIER. Die Schornsteinfeger-Innung Trier hat im Namen der Glückstour jeweils 3000 Euro an Annas Verein und die Villa Kunterbunt gespendet.

Mit über zwei Millionen Euro an gesammelten Spendengeldern für krebskranke und schwerst erkrankte Kinder gehört der Verein „Glückstour – Schornsteinfeger helfen krebskranken und schwerst erkrankten Kindern“ zu den größten privaten Hilfsaktionen in Deutschland. Die Innung unterstützte die Glückstour dieses Jahr mit 6666,66 Euro.

Annas Verein in Trier ist eine Einrichtung zur Behandlung chronisch und krebskranker Kinder. Der Vorsitzende Hermann Becker „freut sich sehr über die Unterstützung in dieser schwierigen Zeit“. Der Verein sammelt normalerweise viele Spenden auf Veranstaltungen wie etwa dem Ballonfest in Föhren, Weinfesten oder auf Vereinsfeiern. Doch diese Veranstaltungen wurden dieses Jahr wegen der Corona-Pandemie alle abgesagt, die Spenden brachen dramatisch ein.

Das erlebte auch Christoph Block, Geschäftsführer der Villa Kunterbunt e.V. Sie gehört zum Klinikum Mutterhaus und ist ein Nachsorgezentrum für krebs-, chronisch und schwerst kranke Kinder und deren Familien in der Region Trier. „Wir finanzieren uns zu 90 Prozent über Spenden.“ Nun muss Block schauen, wie er die Patientenversorgung sicherstellen kann. „Wir sind über jeden Euro froh.“ Es ist ein Segen für ihn, von der Schornsteinfeger-Innung und der Glückstour bedacht worden zu sein. Das Geld möchte er nutzen, um 2021 Freizeitaktivitäten für Mädchen- und Jungengruppen zu veranstalten und um die digitale Infrastruktur des Vereins auszubauen, um sich besser mit den Familien zu vernetzen.

Klaus Kwiatkowski, Obermeister der Schornsteinfeger-Innung Trier, ist froh, dass er den beiden Vereinen helfen kann. „Es ist eine große Freude und Motivation, wenn man sieht, wie sich die Menschen über das Geld freuen.“ Es kommt eins zu eins bei den Vereinen an und wird unter anderem benutzt, um teure Medikamente zu bezahlen, mit Hilfe derer krebskranke Kinder ein Stück weit besser leben können. „Jeder Tag ist für die Eltern ein Geschenk“, so Kwiatkowski.

In den vergangenen vier Jahren hat die Schornsteinfeger-Innung Trier über 32.000 Euro für die Glückstour gesammelt – unter anderem auf dem Trierer Weihnachtsmarkt. Dieses Jahr fällt dieser leider aus. Die Innung bittet daher um Spenden auf das Spendenkonto DE57 4785 3520 0025 0167 34 (Iban) der Kreissparkasse Wiedenbrück unter dem Spendenvermerk „Trier“. Das Spendenkonto von Annas Verein lautet DE08 587 512 300 080 013 535 (Sparkasse Mittelmosel). Das Spendenkonto der Villa Kunterbunt ist DE31 5855 0130 0002 2700 07 (Sparkasse  Trier).

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.