Hund und Hühner geköpft und Gliedmaßen abgetrennt: Makaberer Fund in der Eifel

0

WALLENDORF/BITBURG. Am Samstagnachmittag teilten Spaziergänger der Polizeiinspektion Bitburg einen makabren Fund mit. In einem Waldstück nahe der Ortschaft Wallendorf glaubten sie, einen enthaupteten weißen Hund vorgefunden zu haben. Eine hinzugerufene Streife der Polizei fand neben dem kopflosen Tier, dem auch alle vier Läufe abgetrennt worden waren, drei ebenso zugerichtete Hühnerkadaver.

Nach Einschätzung der Polizei könnte es sich bei dem größeren Tier jedoch auch um eine tote Ziege handeln.

Hinweise zur Sache können an die Polizeiinspektion Bitburg (06561-96850) gemeldet werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.