RLP: Zwei Geldautomatensprengungen am frühen Samstagmorgen

7
Foto: dpa-Archivbild

MAINZ/WEIẞENTHURM. Unbekannte Täter haben am frühen Samstagmorgen zwei Geldautomaten in Mainz und in Weißenthurm (Kreis Mayen-Koblenz) gesprengt. Ob die Taten miteinander in Zusammenhang stehen, war zunächst unklar.

Beide Sprengungen spielten sich etwa zur gleichen Zeit ab. In Weißenthurm hat die Polizei nach der Tat gegen 3.30 Uhr eine Fahndung nach den Tätern eingeleitet. Verletzt wurde bei der Sprengung niemand, wie ein Polizeisprecher sagte. Die näheren Umstände und ob die Täter Geld erbeuten konnten, war zunächst unklar. Durch den ausgelösten Alarm wurde die Polizei auf die Tat aufmerksam.

Die zweite Sprengung ereignete sich in der Mainzer Oberstadt gegen 3.45 Uhr, wie die Beamten in der Landeshauptstadt mitteilten. Auch dort wurden sie durch einen ausgelösten Alarm auf die Tat aufmerksam. Verletzt wurde bei der Sprengung in der Bankfiliale ebenfalls niemand, wie es hieß. Die Täter flüchteten. Über die Beute wurde auch in diesem Fall zunächst nichts bekannt. Am Gebäude entstand ein Schaden. Ermittler sicherten Spuren.

7 KOMMENTARE

  1. Ein neuer Rekord mit über 30 gesprengten Automaten in diesem Jahr in RLP !
    Gratulation auch an die Unfähigkeit unserer Polizei diesem Treiben ein Ende zu setzen .
    Einfach jämmerlich !

    • …ja ja, immer schön von der wohlig-warmen Couch aus auf die „Unfähigkeit“ anderer schimpfen….was für ein Pantoffelheld!

      • Ich werde nicht dafür bezahlt Verbrechen zu verhindern und aufzuklären . Wenn hier massenweise Geldautomaten in die Luft fliegen und die Aufklärungsquote gegen null geht , wird meiner Meinung nach zu wenig dagegen getan ! Letztendlich bezahlen wir alle für die immensen Schäden die hier auch an den Gebäuden entstehen durch steigende Versicherungsprämien. Rate mal von wem die Banken sich das Geld zurückholen du Schlaumeier?

        • „Ich werde nicht dafür bezahlt Verbrechen zu verhindern und aufzuklären .“

          Ja, wie schön leicht es sich immer reden lässt, wenn man selbst keine Verantwortung hat, ne?

          Ich bin mir sicher, du würdest vor Freude im Dreieck tanzen, wenn jemand anonymes im Internet, der von deiner Arbeit nicht den Hauch einer Ahnung hat, dir erzählen würde, was für nen Scheiss-Job du Tag für Tag machen würdest. Stimmts?

          • Ich trage jede Menge Verantwortung und kann es mir garnicht leisten einen „scheiss Job“ abzuliefern weil ich sonst meine Arbeit verliere ! Schönen Gruß aus der freien Wirtschaft Herr Beamter !

  2. Das ist nicht die Unfähigkeit der Polizei sondern der Banken, in den Niederlanden sind Geldautomaten besser abgesichert :

    laut NRZ verfügen viele Automaten in den Niederlanden über Systeme, bei denen die Geldscheine im Fall von Sprengungen mit Tinte, Farbe oder Leim beschmiert und dadurch unbrauchbar gemacht werden. Scheine, die nur kleine Tintenspritzer abbekommen, könnten die Polizei wiederum über DNA-Spuren zu den Tätern führen.

    Die deutschen Banken sind untätig geblieben ihre Geldautomaten so umzurüsten, damit die Sprengungen keinen Sinn mehr machen .

  3. @Pumpernickel: mit so einer Rechtschreibung trägst du höchstens Verantwortung für die Kaffeemaschine, du Keyboard Warrior…

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.