Schwerer Arbeitsunfall: Hallenwand bricht zusammen – Zwei Arbeiter stürzen 7 Meter in die Tiefe

0

DIFFERDINGEN/LUXEMBURG. Im luxemburgischen Differdingen ist heute Morgen gegen 10 Uhr zu einem schweren Arbeitsunfall gekommen.

Bei Montagearbeiten in einer Halle in der „rue Emile Mark“ löste sich aus noch ungeklärten Gründen ein von einem Kran getragener Balken. Daraufhin stürzte eine Wand ein und zwei Arbeiter stürzten etwa 7 Meter in die Tiefe.

Die beiden Arbeiter erlitten bei dem Sturz schwerwiegende Verletzungen. Ein dritter Arbeiter, der sich ebenfalls in der Höhe befand, erlitt keine nennenswerten Verletzungen.

Durch die eingestürzte Mauer wurde ein weiterer Arbeiter, der in deren unmittelbarer Nähe stand, ebenfalls schwer verletzt.

Die verletzten Personen wurden noch vor Ort vom einem Notarzt erstversorgt, bevor sie ins Krankenhaus gebracht wurden.

Die Staatsanwaltschaft Luxemburg wurde von dem Arbeitsunfall informiert.

Vorheriger Artikel+++ Aktuell: Hohe Zahl an Neuinfektionen – die Corona-Zahlen aus Trier und im Landkreis am Mittwoch +++
Nächster ArtikelBerufsbildungszentrum „Bau“ in Kenn: Andreas Steier überbringt Förderbescheid über 285.000 Euro

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.