„Müll“ wird teurer – Trierer Stadtrat stimmt Gebührenerhöhung der A.R.T. zu

19
Foto: A.R.T.

In seiner gestrigen Sitzung hat der Trierer Stadtrat, der bereits im September kommunizierten Neufassung der Gebührensatzung des Zweckverbands A.R.T. zum 1. Januar 2021 zugestimmt.

Von 50 abgegebenen Stimmen, stimmten bei sechs Enthaltungen, 40 mit „Ja“ und vier mit „Nein“. Erstmals, aufgrund der Corona-Einschränkungen, tagte der Stadtrat dabei per Videokonferenz. Ausschließlich der Stadtvorstand war im Rathaussaal vor Ort und moderierte die Videokonferenz.

Die Erhöhung in den einzelnen Landkreisen im Überblick:

19 KOMMENTARE

  1. Ein 4-köpfiger Haushaushalt kommt niemals mit einer 80 Liter Tonne 4 Wochen aus – nicht einmal 2 Wochen. Das ist Verarschung vom Feinsten.

    • Für einen vierköpfiger Haushalt ist ja auch eine 120er Tonne die Richtige, sogar schon ab 3 Personen. Und wenn Du vernünftig kompostiererst, kommst auch mit ner 80er aus..

    • Natürlich kommt er das. Einfach mal den eigenen Konsum und den daraus resultierenden Müll kritisch in Frage stellen. 2 Erwachsene und 2 Kinder klappt prima mit 80l alle 4 Wochen

  2. Es ist unglaublich !! Nach mehr als 230 % Gebühren-Erhöhung bereits im laufenden Jahr jetzt gleich nochmal eins oben drauf, und das obwohl die letzte Erhöhung angeblich von gleich 2 Sachverständigen-Büros geprüft worden sein soll ? – Da muss sich die Müllmafia in Trier schon die Frage gefallen lassen, ob weder sie, noch die Sachverständigen richtig rechnen und 2 + 2 zusammen zählen können…!? – Konkrete Zahlen kann die ART der Öffentlichkeit jedenfalls nicht vorlegen, die diese oder die letzte Erhöhung rechtfertigen würden und überhaupt ist ein Hinterfragen bei der ART absolut unerwünscht… So nicht, werte ART !

  3. Ihr seid wahre Helden!
    Erst letztes Jahr groß beworben 13 Leerungen äppes mit 100€ und das sich bares Geld sparen lässt… weil weniger Müll weniger Kosten und jetzt einfach die Müllgebühren anheben.Es ist sensationell wie ihr uns Bürger verarscht. Klasse!!!!

  4. Ich würde gerne wissen wo die Unterschiede der Gebühren herrühren. Wie kann es sein, dass zum Bsp. der 240 ltr Behälter in Wittlich mehr als das doppelte kostet wie im Bitburger Raum?

  5. Wurden die Müllgebühren nicht vor kurzem schon mal erhöht? Verdoppelt sogar , soweit ich mir erinnere– wohin wird das denn noch weiter führen?

  6. Macht eine Preiserhöhung von 120 % innerhalb 12 Monaten !!! Die ersten 100 % war die Halbierung der Leerungen bei gleichem Tarif und jetzt nochmals 20 %. Einfach nur unverschämt !!!!!!

  7. Mich interessieren die Gründe der schon wieder beschlossenen saftigen Erhöhung. Statt Remondis soll ja die ART wieder übernehmen, wenn wir richtig informiert wurden. Was ist da schief gelaufen? Die Arbeit an sich bleibt gleich, warum dann eine Erhöhung? In den jetzigen Zeiten, wo viele Menschen den Cent mehr als dreimal umdrehen müssen ist das eine unzumutbare, dreiste und unsensible Entscheidung.

  8. Wenn die Wirtschaft systematisch kaputt gemacht wird und weniger Steuern kommen, woher sollen denn die Einnahmen für sprechende Mülleimer u.s.w. kommen?

    1.Bussgelder wegen fehlender Masken

    2.Hundesteuer

    und eben immer höhere Gebühren für alles mögliche.

    An alle Vorschreiber: regt Euch nicht auf, das ist nur ein Vorgeschmack auf das was noch kommen wird. Wir werden immer weiter ausgepresst wie die Zitronen. Weltweit höchste Strompreise, mehr Abgaben, u.s.w.

  9. Wir können doch alle froh sein das unser Müll überhaupt abgeholt wird.

    In anderen Ländern gibts das nicht. 120 Euro für eine kleine Tonne sind doch ok
    10 Euro im Monat, die sind absolut in Ordnung

  10. Einfach nur ne Verarsche der Bevölkerung und der Stadtrat, die Scheinheiligen , nicken es einfach durch.
    Warum kostet eine Zusatzleerung eigentlich mehr als der durchschnittliche Jahrespreis durch 13 Leerungen ( Jahrespreis 101,27 Euro / 13 Inklusiv Leerungen = 8,44 Euro . Zusätzliche Leerung kostet aber im Jahr 2020 ( für 2021 hab ich keiner anderern Wert gefunden ) aber 9,66 Euro
    Kann mir das jemand mal erklären ?
    Und man kommt mit 2 Personen nicht mit 13 Leerungen aus. Und was machen die Personen in Mehrfamilienhäusern, die das Müllverhalten der Nachbarn ja gar nicht steuern können .
    Konsequenz wird sein. Illegale Müllentsorgung. Schaut doch euch schon heute mal um auf öffentlichen Parkplätzen etc, wie da die Mülleimer überlaufen…

  11. Genau so habe ich mir das gedacht . Erst die Anzahl der Leerungen quasi halbieren , den
    Sperrmüll vierteln , und nach der resultierenden Verteuerung , jetzt richtig dick draufschlagen .
    Und das die Helden vom Stadtrat nicken , ist doch klar .
    ART ….. Abzocke im Raum Trier

  12. übrigens die 80 Liter tonnen sind eine mogeltonne hab da mal mit wasser nachgemessen passten nur 60 liter wasser rein weil die irgendwie unten einen mogelboden hat und nicht mal als 80 liter tonne durchgehen dürfte deshalb bin ich jetzt froh in einem mietshaus zu leben wo wir große container haben und keine zu klein geratenen tonnen.
    Trotzdem ist es eine frechheit jetzt wieder die Abfallgebühren zu erhöhen weil dies sich natürlich auch bei der Miete bemerkbar macht und egal die vom rathaus haben ja genickt dann sollen sie für den mehrpreis der miete auch nicken weil die suppe brocken diese herren sich ja selber ein.
    Sorry aber irgendwie wird man im Kreis Trier Saarburg nur abgezockt irgendwie was öffentliche verkehrsmittel, strompreise der stadtwerke oder die A.R.T abfallgebühren angeht.
    Irgendwo sollten auch mal Bürger sich zusammentun und gegen Wucher auf die Straße gehen.

  13. Kein wunder das an den Parkplätzen und in der Natur sämtlicher Müll entsorgt wird weiter so ART dann braucht ihr euch nicht zu beschweren das der ganze Müll auf den Strassen liegt

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.