Umfangreiche Kontrollen – Menschen zeigen Verständnis für Corona-Maßnahmen

8
Symbolbild; Foto: Dpa

In der Nacht zum Samstag haben sich die Menschen in Rheinland-Pfalz und dem Saarland überwiegend an die aktuellen Corona-Verordnungen gehalten. Es habe umfangreiche Kontrollen gegeben, die Nacht sei aber ruhig geblieben, sagte ein Polizeisprecher in Mainz. In Koblenz, Kaiserslautern und Saarbrücken kam es ebenfalls zu keinen größeren Verstößen, wie die Beamten mitteilten.

In Schifferstadt seien in einer Gaststätte Bußgelder sowohl gegen Gäste als auch gegen den Gaststättenbetreiber ausgesprochen worden, sagte ein Polizeisprecher in Ludwigshafen. Demnach hielten einige Gäste bei mehrfachen Kontrollen keinen Abstand und trugen keinen Mund-Nasen-Schutz. Außer diesem Vorfall sei die Nacht aber ruhig gewesen. «Die Leute reagierten verständnisvoll», sagte ein Polizeisprecher in Trier. Trotz vieler Besucher im Innenstadtbereich sei es zu keinen Problemen gekommen.

Vor dem Inkrafttreten der strengeren Corona-Regeln am Montag hatten Politiker und Behörden an die Bevölkerung appelliert, sich an die aktuellen Maßnahmen zu halten. Innenminister Roger Lewentz (SPD) hatte am Freitag angekündigt, die Kontrolldichte der Polizei zu erhöhen. Unter anderem in Mainz und Ludwigshafen hatten die Behörden mehr Präsenz angekündigt.

Am vergangenen Mittwoch hatten die Länderchefs gemeinsam mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) strengere Kontaktbeschränkungen beschlossen. Ab Montag dürfen sich bundesweit nur noch Angehörige von höchstens zwei Hausständen treffen, insgesamt maximal zehn Menschen. In Mainz durften sich bisher schon maximal fünf Personen oder zwei Hausstände gemeinsam im öffentlichen Raum aufhalten. Gastronomie, Bars, Kneipen, Theater, Kinos oder Opernhäuser müssen ab Montag schließen.

8 KOMMENTARE

  1. Nur weiter so, alles an die Wand gefahren und in die Pleite und Ruin. Das unfähigste einer Regierung seit Erschaffung der Erde. Hetzjagd auf das Volk und alles was n Pulle Bier in der Hand hat wird zusammen geknüppelt.

    Zitat:Ab Montag dürfen sich bundesweit nur noch Angehörige von höchstens zwei Hausständen treffen, insgesamt maximal zehn Menschen. “ – weiß man überhaupt noch was man da für einen Irrsinn von sich gibt, wie tief muß man sinken um so n Stuss von sich zu geben ?

    Und wie ist das jetzt mit den Hühnerställen ? Ich hab 4 Hühnerställe, mit je 80 Damen. Wie viele Haushalte sind das jetzt ?

    • @jupp, was geben Sie da von sich? Sie haben wohl mehr als „n Pulle Bier“ in der Hand gehabt und sind offensichtlich NICHT zusammengeknüppelt worden. Sie haben mit Sicherheit keine 4 Hühnerställe…….und Damen in Ihrem Stall schon gar nicht.

    • „ weiß man überhaupt noch was man da für einen Irrsinn von sich gibt, wie tief muß man sinken um so n Stuss von sich zu geben ?“

      Das frage ich mich beim Lesen Ihres Kommentars auch grade…

  2. Als ob das jemand nachkontrollieren kann. Je mehr man Druck macht desto mehr tendieren die Menschen dazu sich zu widersetzen. Ist ja klar, wenn eine Umfrage gestartet wird sagt doch keiner: Das ist alles Unsinn… denn sonst kommen ja gleich wieder die üblichen Schwachmaten und stellen ihn als AfD-Anhänger hin.
    Am Besten zu allem Ja und Toll sagen und ansonsten sein eigenes Ding machen, so läuft das.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.