Trier, Prüm & Co. im Fokus – verstärkte Schwerpunktkontrollen durch Polizei und Ordnungsamt!

9
Beamte des Trierer Ordnungsamtes kontrollierten beim landesweiten Maskenkontrolltag gemeinsam mit Beamten der Polizeiinspektion Trier. Das Bild zeigt ein gemeinsames Kontrollteam am Trierer Hauptbahnhof. Foto: Presseamt Trier

Ordnungsämter und Polizei in Rheinland-Pfalz schauen heute verstärkt auf die Einhaltung der Maskenpflicht.

Im Fokus der Aktion sind die Landeshauptstadt Mainz sowie die Städte Trier, Kaiserslautern und Prüm. Nach den Worten von Innenminister Roger Lewentz (SPD) soll bei dem Kontrolltag die Bevölkerung für die Einhaltung der Coronaregeln sensibilisiert werden. Angesichts der momentanen Entwicklung der Pandemie sollen aber Verstöße auch konsequent geahndet werden.

Kontrolliert werden soll angesichts der zuletzt stark gestiegenen Zahlen an Corona-Neuinfektionen insbesondere an öffentlichen Plätzen und in Spielhallen sowie gastronomischen Betrieben. Bei einem Verstoß gegen die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung kann ein Bußgeld von 50 Euro fällig werden. In Trier gilt seit Mitternacht eine Maskenpflicht für Teile der Innenstadt.

9 KOMMENTARE

  1. Ein Bild vom HBF-Trier. mal hinfahren, gegen Abend. Menschen aus aller Welt trifft man dort, verbrüdert mit den Trierer Bahnhofsschönheiten. Mundschutz? Abstand? Warum datt dann? Ein herrliches Schauspiel, sie machen was sie wollen, saufen, Bussi Bussi, und kein Polizist zu sehen.

  2. Da freu ich mich jetzt schon auf den Weihnachtsmarkt, wenn die Damen und herrn vom ordnungsamt und der Polizei als Weihnachtsmann verkleidet verzweifelt versuchen entsprechende Kontrollen durch zu führen.

  3. Ich war gestern Mittag für mehrere Stunden in der Trierer City. V.a. unsere ausländische Mitbürger ohne MN-Schutz. Aber ich habe weder Ordnungsamt noch Polizei gesehen. Hat sich der Stadtsäckel schon so gefüllt, dass keine Kontrolle mehr notwendig ist?? Aber es waren viel weniger Leute unterwegs, als an normalen Samstage.

  4. Ich war gestern Nachmittag auch in der Trierer Innenstadt unterwegs und ich muss sagen, es hat wirklich gut getan sich ein wenig die Beine zu vertreten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.