++ Wert im Eifelkreis steigt: Die Corona-Zahlen aus Rheinland-Pfalz am Dienstag ++

1
Symbolbild // dpa

MAINZ. Innerhalb eines Tages haben sich in Rheinland-Pfalz 242 Menschen nachweislich neu mit dem Coronavirus infiziert. Derzeit gebe es landesweit 14 189 bestätigte Corona-Fälle, teilte das Gesundheitsministerium in Mainz am Dienstag mit (Stand 14.05 Uhr).

Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit dem Erreger war unverändert bei 265. Gegenwärtig seien 3225 Menschen im Land mit dem hochansteckenden Coronavirus infiziert – 164 mehr als am Montag.

Die meisten Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen hatte weiterhin der Landkreis Bitburg-Prüm: Der Wert stieg weiter auf 135. Im Kreis Birkenfeld stieg die Inzidenz auf 112.

Nach wie vor lagen mehrere weitere Kommunen über dem kritischen Warnwert von 50 Neuinfektionen: der Kreis Altenkirchen (86), die Stadt Zweibrücken (82) und der Kreis Vulkaneifel (77) sowie die Stadt Mainz (74) und der Kreis Bernkastel-Wittlich (57).

Derzeit werden 173 Covid-19-Patienten in Krankenhäusern behandelt, davon 41 intensivmedizinisch. Von ihnen werden 31 beatmet. Insgesamt halten die Krankenhäuser mehr als 1600 Intensivbetten vor, wie Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) sagte. Zur Unterstützung des Personals seien rund 2000 Pflegefachkräfte von der Landespflegekammer fortgebildet worden. Dafür habe das Land rund 2,5 Millionen Euro ausgegeben.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.