Amazon-Beschäftigte in Koblenz legen weiter Arbeit nieder

0
Ein Transparent mit der Aufschrift streiken vor dem Logistik-Center des Internet-Händlers Amazon in Bad Hersfeld. Foto: Uwe Zucchi/Archiv

KOBLENZ. Bei Amazon in Koblenz haben Beschäftigte am zweiten Tag in Folge die Arbeit niedergelegt. Wie Gewerkschaftssekretärin Petra Kusenberg am Dienstag mitteilte, soll der Ausstand mit dem Ende der Spätschicht um 24 Uhr beendet werden. Wie viele Mitarbeiter an dem Streik teilnehmen, konnte Verdi am Dienstag nicht sagen. Den Angaben von Montag zufolge arbeiten aktuell zwischen 2300 und 2400 Mitarbeiter am Amazon-Standort in Koblenz.

Verdi fordert den Abschluss eines Tarifvertrags, um den Gesundheitsschutz und die Sicherheit der Beschäftigten abzusichern. Zudem verlangt Verdi dem bereits Jahre andauernden Tarifkonflikt mit dem Online-Händler die Anerkennung der regionalen Flächentarifverträge des Einzel- und Versandhandels. Amazon lehnt dies ab, da die Tätigkeiten an den verschiedenen Standorten nicht dem Einzelhandel, sondern der Logistik zuzurechnen seien.

Nach Angaben eines Amazon-Sprechers hat der Ausstand keinen Einfluss auf das Geschäft. Es werde für Kunden wegen der geringen Beteiligung zu keinen Einschränkungen kommen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.