Ausbildung in der Welt des Weines: Neue Azubis starten bei Peter Mertes in Bernkastel

0
Ins Berufsleben gestartet Zum Wochenstart begrüßte die Weinkellerei Peter Mertes acht neue Auszubildende. Erste Reihe, v.l.n.r.: Katharina Köhler, Michele Folloni, Calvin Rosen, Valerie Kallmayer. Zweite Reihe: Mensur Dreitja, Jonas Bottler, Fabian Alt, Leon Michaelis.

BERNKASTEL-KUES. Die Weinkellerei Peter Mertes begrüßte zu Beginn der Woche acht neue Auszubildende am Standort Bernkastel-Kues. Ob im kaufmännischen Bereich, in der Kellerwirtschaft oder in der Lagerlogistik – in den nächsten drei Jahren wird den Nachwuchskräften eine fundierte Ausbildung zuteil, die sie optimal auf die Arbeit im Weingeschäft vorbereitet.

Der aktuellen Pandemie zum Trotz bietet der Ausbildungsbetrieb gute Jobsicherheit und exzellente Übernahmechancen: Als bewährter Lieferant des deutschen Lebensmitteleinzelhandels konnte das Tagesgeschäft der Kellerei nahtlos fortgesetzt werden. Alle ausgelernten Auszubildenden wurden zuletzt in Festanstellung übernommen.

Abwechslungsreiche Tätigkeiten, ein kollegiales Arbeitsklima und gute Karrieremöglichkeiten in der reizvollen Weinbranche machen die Peter Mertes KG zu einem attraktiven Ausbildungsbetrieb. Die Weinkellerei zählt deutschlandweit und international zu den bedeutendsten Marktteilnehmern der Weinwirtschaft. Vom Standort Bernkastel-Kues aus engagiert sich das seit vier Generationen familiengeführte Unternehmen für ausgesuchte Weine aus Deutschland und der ganzen Welt und gehört mit einer Belegschaft von über 400 Mitarbeitern zu den relevanten Arbeitgebern der Region.

Aktuell nimmt der Ausbildungsbetrieb Bewerbungen für die Ausbildungsstellen mit Beginn 2021 entgegen. Wie sich der Arbeitsalltag in der Ausbildung gestaltet, welche Inhalte die verschiedenen Berufsprofile umfassen und mehr erfahren interessierte Bewerber/-innen auf der speziell für Auszubildende eingerichteten

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.