Fast 600 000 Euro Gesamtwert: Drei Männer wegen Fässer-Diebstahls verurteilt

0
Foto: dpa-Archiv

FRANKENTHAL. Wegen dreifachen Diebstahls in besonders schweren Fällen sind zwei Männer vom Landgericht Frankenthal zu jeweils drei Jahren und sechs Monaten Gefängnis verurteilt worden.

Gegen einen weiteren Angeklagten verhängte das Landgericht eine Bewährungsstrafe von einem Jahr und sechs Monaten. Das teilte ein Justizsprecher mit. Die Männer standen am Dienstag wegen eines Fässer-Diebstahls bei BASF in Ludwigshafen vor Gericht. Alle drei hatten die Taten eingeräumt. Zunächst hatte der SWR berichtet.

Der 35-Jährige und sein 33-jähriger Komplize hatten im November 2018 und im Januar 2019 der Staatsanwaltschaft zufolge insgesamt 128 Fässer mit Nickel-Pellets in einem Gesamtwert von rund 320 000 Euro gestohlen. Beide Male brachten sie demnach die Fässer mit einem Lastwagen ihres Arbeitgebers vom Werksgelände des Chemiekonzerns und verkauften sie an einen Schrotthändler in Worms. Im August 2019 hatte das Trio dann Cobalt mit einem Wert von rund 270 000 Euro gestohlen. Die drei Männer müssen der BASF den Schaden ersetzen, so das Gericht. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.