Drama am Bahnhof! 20-Jähriger klettert auf Zug und stirbt durch Stromschlag

5

SAARBRÜCKEN. Ein 20-Jähriger ist auf einen Güterwaggon geklettert und durch einen Stromschlag gestorben.

Wie die Polizei in Saarbrücken am Donnerstag mitteilte, war der junge Mann am Mittwochabend am Bahnhof Völklingen auf den abgestellten Wagen gestiegen. Er starb noch am Unfallort. Warum der Mann auf den Zug geklettert ist, sei noch unklar.

Vorheriger Artikel100 unter freiem Himmel: Saarland beschließt weitere Lockerungen in Corona-Pandemie
Nächster ArtikelNeue Infektionen – Die aktuellen Corona-Zahlen der Landkreise und Städte (11. Juni)

5 KOMMENTARE

  1. Nein Lichtbogen, man könnte sowas z.B. in der Schule lehren, 15 000 Volt mit Erdung über einen gewissen Abstand, das ist nicht Dumm sondern man weiss das oft nicht, man sieht es ja nicht.

    • Natürlich kann ja keiner wissen das Hochspannungsleitungen lebensgefährlich sind. Die Warnschilder werden ja nur angebracht damit die Strommasten etwas bunter sind.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.