++ Rheinland-Pfalz: Die aktuellen Corona-Zahlen (4. Juni) ++

0
Symbolbild // dpa

In Rheinland-Pfalz sind am Donnerstag erneut 13 neue Corona-Fälle gemeldet worden. Damit stieg die Zahl der bestätigten Infektionen innerhalb eines Tages um 0,19 Prozent auf 6726 (Stand: Donnerstag 10.00 Uhr), wie das Gesundheitsministerium in Mainz mitteilte. 230 Menschen starben seit Beginn der Pandemie Ende Februar in Verbindung mit einer Covid-19-Infektion. Diese Zahl ist seit gut einer Woche (27. Mai) nicht mehr gestiegen. Aktuell infiziert seien 207 Menschen, 9 weniger als am Tag zuvor. 6289 Menschen gelten als genesen, 22 mehr als am Mittwoch.

Die stärkste Infektionsdynamik gibt es in der größten Stadt des Landes, in Mainz, mit 6 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen. In 15 Kreisen und Städten wurde in der vergangenen Woche keine einzige Neuinfektion registriert; in acht nur eine.

Die meisten Infizierten seit Beginn der Pandemie gab es in der Landeshauptstadt Mainz (636), gefolgt vom angrenzenden Kreis Mainz-Bingen (427) und dem Westerwaldkreis (360). Die meisten an oder mit Covid-19 gestorbenen Menschen wurden ebenfalls in Mainz (26) und dem angrenzenden Kreis Mainz-Bingen (25) sowie dem Westerwaldkreis (21) gezählt.

Die Fallzahlen entsprechen nach Angaben der Landesregierung den in der Meldesoftware des Robert Koch-Instituts übermittelten laborbestätigten Fällen mit Meldeadresse in Rheinland-Pfalz. Diese werden von den Gesundheitsämtern über die Landesmeldestelle beim Landesuntersuchungsamt an das Robert Koch-Institut übermittelt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.