Unter Drogen, ohne Führerschein: Wilde Verfolgungsjagd durch mehrere Ortschaften

0
Foto: dpa-Archiv

HEUSWEILER. Ein Autofahrer hat sich in der Nacht auf Dienstag eine Verfolgungsfahrt mit der Polizei durch mehrere saarländische Gemeinden geliefert. Der Mann sei dabei innerorts zwischenzeitlich mit 100 Stundenkilometern gefahren, habe teils die Scheinwerfer ausgeschaltet und rote Ampeln ignoriert, erklärten die Beamten.

Eigentlich wollte die Polizei den 42-jährigen Fahrer in Heusweiler wegen einer Verkehrskontrolle anhalten. Doch der Mann gab Gas und floh durch die Ortschaften Holz, Wahlschied, Riegelsberg und Walpershofen sowie schließlich über die A1 nach Köllerbach. Die Polizei verfolgte ihn mit sechs Streifenwagen und konnte den Mann nach 35 Kilometern stoppen.

Es stellte sich heraus, dass der 42-Jährige unter Drogen stand und keinen Führerschein hatte. Außerdem gehörten die Kennzeichen nicht zu seinem Wagen und das Fahrzeug war nicht versichert. Gegen ihn sowie gegen den 23 Jahre alten Beifahrer wird nun ermittelt. Der Jüngere habe nämlich geglaubt, dass gegen ihn ein Haftbefehl vorliegt und deshalb den Fahrer zur Flucht angestiftet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.