Neuer Online-Dienst zum Arbeitslosengeld II

0
Foto: dpa-Archiv/Symbolbild

TRIER/SAARBRÜCKEN. Kunden von insgesamt 29 Jobcentern in Rheinland-Pfalz und im Saarland können jetzt ihren Antrag auf Arbeitslosengeld II herunterladen, am Computer ausfüllen und online an ihr jeweiliges Jobcenter übermitteln.

Der Antrag umfasse weniger Seiten und es würden weniger Unterlagen benötigt als das normalerweise der Fall sei, erklärte Christiane Lauer, Pressesprecherin der Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit am Mittwoch. So könnten mit diesem Antrag aufgrund der Corona-Pandemie Leistungen unter erleichterten Bedingungen beantragt werden. Das gilt laut Regionaldirektion für neue Anträge, deren Bewilligungszeiträume zwischen dem 1. März und dem 30. Juni 2020 liegt.

Sollten während oder nach der Antragstellung noch Nachweise vom Jobcenter benötigt werden, lassen sich diese ebenfalls online übermitteln. Zudem werden laut der Regionaldirektion seit Ende März sukzessive Postfachnachrichten eingeführt, mit deren Hilfe sich Nachrichten datenschutzkonform empfangen und verschicken lassen. Voraussetzung ist eine vorherige Registrierung.

Informationen zum vereinfachten Antrag

Vorheriger ArtikelLänder fordern Rettungsschirm für öffentlichen Nahverkehr
Nächster ArtikelSteuerschätzung: Corona-Folgen auch in Rheinland-Pfalz

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.