Eingeschränkter „Regelbetrieb“ in KiTa’s ab Anfang Juni geplant!

6
Foto: dpa-Archiv

Für die Kindertagesstätten in Rheinland-Pfalz ist ab Anfang Juni wieder ein «eingeschränkter Regelbetrieb» geplant. Leitlinien dazu werde Bildungsministerin Stefanie Hubig (SPD) nach Gesprächen mit den Kita-Trägern am Mittwoch kommender Woche vorstellen, sagte Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) am Mittwoch in Mainz.

Zurzeit bieten die Kitas eine «erweiterte Notbetreuung» an, die «erfreulicherweise auch zunehmend mehr Zuspruch findet», wie Dreyer sagte. Es sei gewünscht, dass Eltern dieses Angebot nutzten, um Beruf und Familie wieder besser vereinbaren zu können. Aber auch Kinder, «die es nicht mehr aushalten», ihre Freundinnen und Freunde so lange nicht sehen zu können, seien eingeladen, wieder in die Kita zu kommen.

Auch bei der stufenweisen Öffnung des Präsenzunterrichts an den Schulen gibt es eine Betreuung für Kinder und Jugendliche, die noch oder zeitweise zu Hause unterrichtet werden. «Auch da haben wir wirklich noch Luft nach oben», sagte Dreyer. «Eltern können und dürfen das in Anspruch nehmen.»

6 KOMMENTARE

    • @ WbzH Kindergarten

      Das ist ja die größte Scheiße weit und breit !!!
      Die Kinder sollen raus an die Luft.
      Die Kinder sollen nicht mit so etwas spielen lernen.
      Großer Quatsch, bloß nicht auf so etwas eingehen.
      Draußen geht vieles trotz corona.

      • Also, Dr.C. Bei klein werden Sie mir unheimlich. Erst beschimpfen Sie alle Kritiker als „Kriminelle“ und würden am liebsten alle in Käfigen einsperren und nun plädieren Sie für freies Spielen auf der Straße, unkontrolliert und ohne Schutz. Heute so und morgen so. Sie sollten ihren Nicknamen ändern in „Dr. C. und Mister Hyde“ oder so denn ein bisschen schizophren scheinen Sie ja zu sein…

    • Das ersetzt doch keine Kita. Was soll das werden? Kinder brauchen soziale Kontakte, frische Luft und pädagogische Bildung. Die werden noch früh genug vor dem Rechner oder Handy sitzen…

  1. Es ist wichtig und richtig, die Kitas jetzt nach und nach immer weiter zu öffnen, die Aussagen zur Notbetreuung setzen allerdings falsche Signale!!! Alle Kinder möchten gerne Ihre Freunde wieder sehen und fast alle Eltern müssen Beruf und Familie vereinen. Wenn alle diese Familien ab morgen Ihre Kinder zur erweiterten Notbetreuung schicken wollen kommen die Kitas an Ihre Grenzen, darunter leiden am meisten die Kinder!

  2. Meine Kids lieben Skippy und den Wir bleiben zu Hause Kindergarten.
    Wir haben schon einige Experimente zu Hause ausprobiert. Und freuen uns jeden Tag auf neue Ideen.
    Ihr habt den Sinn vom Wir bleiben zu Hause Kindergarten wohl nicht ganz verstanden !!!
    Als der YouTube Kanal am 28.3.2020 ins Leben gerufen wurde waren alle Kindergärten und Spielplätze in Deutschland geschlossen und die Kinder sollten zu Hause bleiben. Trotz der Ausweitung der Notbetreuung haben viele Kinder immer noch keinen Kita Platz und das wird sich wohl auch so schnell nicht ändern.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.