Verkäuferin gelinkt – dreister Wechseltrick in der Eifel

0
Symbolbild // dpa

PRÜM. Am vergangenen Freitag, 8. Mai, kam es in einem Geschäft in der Teichstraße in Prüm gegen 14.45 zu einem Wechselfallenbetrug.

Nach Angaben der Polizei, kauften zwei bisher unbekannte Täter einen Geschenkartikel mit einem 200 EUR Schein. Nachdem das Wechselgeld überreicht wurde, traten die Täter jedoch von dem Kauf zurück und verlangten entsprechend auch den 200-Euro-Schein zurück. Das Wechselgeld gaben die Täter jedoch nicht in voller Höhe zurück. Dies bemerkte die Verkäuferin erst, nachdem die Täter das Geschäft bereits verlassen hatten.

Die beiden Täter sollen ca. 30 Jahre alt und vermutlich Südosteuropäer sein. Eine Person war klein und dick. Er trug eine graue Jogginghose und eine blaue Basecap. Die zweite Person war etwas größer, schlank, und dunkelhaarig.

Die Polizei Prüm sucht etwaige Zeugen der Tat: Wer kann Angaben zur Identität der oben beschriebenen Personen machen? Wer hat sich zur oben genannten Zeit in der Teichstraße in Prüm aufgehalten und verdächtige Wahrnehmungen bezüglich Personen oder Fahrzeugen festgestellt? Hinweise werden an die Polizei Prüm (06551/9420, pipruem.dgl@polizei.rlp.de) erbeten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.