Nur wenige Corona-Verstöße in der Region: Schlechtes Wetter, leere Straßen

0
Foto: dpa

TRIER/MAINZ/KOBLENZ/SAARBRÜCKEN. Angesichts des schlechten Wetters haben Ordnungskräfte in Rheinland-Pfalz und dem Saarland am Samstag nur wenige Verstöße gegen das Kontaktverbot in der Corona-Pandemie registriert.

Bei Regen und Temperaturen von neun bis 14 Grad verschlug es vergleichsweise wenige Menschen ins Freie. Es sei alles ruhig, Hauptgrund sei das Wetter, sagte ein Sprecher der Polizei in Mainz. Auch die Polizei-Dienststellen in Trier, Koblenz und Saarbrücken meldeten keine größeren Einsätze wegen des Kontaktverbots.

Vorheriger ArtikelFalscher Polizeibeamter: Frau auf Supermarkt-Parkplatz dreist abgezockt
Nächster ArtikelCorona-Zahlen Stadt und Landkreis (02.05.): Neue Infektionsfälle

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.