Dubioser Diebstahl eines Hundewelpen

0

SAARBRÜCKEN-KLARENTHAL. Wie die saarländische Polizei mitteilt, kam es am heutigen Samstag, den 21. März 2020, in der Fenner Straße in Saarbrücken-Klarenthal zu einem dubiosen Diebstahl eines zwölf Wochen alten Hundewelpens.

Die frisch gebackene Hundehalterin war gegen 10.15 Uhr mit ihrem Dackel-Chihuahua-Welpen in Höhe der Einmündung Dellbrückstraße unterwegs, als sich ihr von hinten eine Jugendliche näherte, die das Tier streicheln wollte. Dabei habe das Mädchen das Geschirr des Hundes von der Leine getrennt, den Welpen auf den Arm genommen und sei zu einem in der Nähe geparkten PKW gelaufen.

Danach sei die Täterin auf der Beifahrerseite des Fahrzeuges, vermutlich einem silbernen Opel Astra mit unbekanntem Kennzeichen, eingestiegen und der PKW sei in Richtung Kokereistraße von der Tatörtlichkeit geflüchtet. Der Welpe trägt derzeit ein rotes Geschirr und hat schwarz-braunes Fell.

Die Polizeiinspektion in Burbach bittet um Hinweise zum Fahrzeug oder zu möglichen Beobachtungen der Bevölkerung.

Vorheriger ArtikelZahl der bestätigten Corona-Erkrankungen in der Region Trier steigt auf 42
Nächster ArtikelKalter Ostwind trübt sonnigen Frühlingsbeginn im Südwesten

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.