Universität und Hochschule verschieben Semesterstart

0
Sebastian Gollnow

SAARBRÜCKEN. Die Universität des Saarlandes und die Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes verschieben wegen der Ausbreitung des Coronavirus vorsorglich den Start des Sommersemesters. Statt am 6. April beginne das Semester am 4. Mai, sagte eine Sprecherin der Universität am Mittwoch.

Auch weitere Vorsorgemaßnahmen seien getroffen worden. So sollten Mitarbeiter und Studierende aus der an Deutschland grenzenden französischen Region Grand Est vorläufig nicht mehr an die Universität kommen. Die Region umfasst Elsass, Lothringen und Champagne-Ardenne und war zuvor vom Robert-Koch-Institut (RKI) als Risikogebiet eingestuft worden. Zuvor hatte der Saarländische Rundfunk darüber berichtet.

Man werde versuchen, den Studierenden möglichst viele Angebote über webbasierte Systeme zu machen, sagte die Sprecherin. Das gleiche gelte auch für Studenten aus anderen vom RKI als Risikogebiete eingestuften Regionen wie etwa Italien oder Teile von China. Sollte sich die Situation Anfang Mai nicht entspannt haben, würden die Maßnahmen weiter aufrecht erhalten.

Vorheriger ArtikelÜberfall auf Juweliergeschäft – Hubschrauberfahndung nach Täter!
Nächster Artikel++ Corona-Sorge in Luxemburg: 12 neue Fälle – Aufregung am Kirchberg ++

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.