++ Corona-Sorge in Luxemburg: 12 neue Fälle – Aufregung am Kirchberg ++

0
Foto: dpa-Archiv

LUXEMBURG. Wie Luxemburgische Medien berichten, wurden im Großherzogtum 12 weitere Menschen positiv auf das Corona-Virus getestet.

Demnach hätten sich sogar zwei der Patienten in Luxemburg angesteckt – bislang hatten sich Betroffenen im Ausland angesteckt.

Große Aufregung herrschte derweil am Kirchberg. Aufgrund einer Neuinfektion im Bereich der Hôpitaux Robert Schuman gelten vor Ort ab sofort strengere Regeln! Aus Sorge vor weiteren Ansteckungen werden aut „Lessentiell“ beispielsweise die Zugänge verstärkt kontrolliert und Patientenbesuche limitiert.

Am heutigen Donnerstag wird de Regierunsrat weitere Maßnahmen gegen die Virus-Ausbreitung beschließen, worüber die Öffentlichkeit am Abend informiert werden soll.

Vorheriger ArtikelUniversität und Hochschule verschieben Semesterstart
Nächster ArtikelÜber 10 Cent: Preissturz bei Benzin in Luxemburg

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.