Rasante Verfolgungsjagd: Polizei an Grenze abgeschüttelt

0
Polizeifahrzeuge im Einsatz
Foto: dpa-Archiv

SAARBRÜCKEN. Nach einer rasanten Verfolgungsjagd mit Beginn in Saarbrücken hat ein Fahrzeug mit französischem Kennzeichen die Polizei an der Landesgrenze zu Frankreich abgeschüttelt.

Bei der Verfolgung fuhr der Fahrer in der Nacht zum Sonntag teils mit sehr hoher Geschwindigkeit in den Gegenverkehr und über rote Ampeln, wie die Polizei Saarbrücken am Sonntag mitteilte. Er habe zudem mehrfach versucht, den ihn verfolgenden Streifenwagen von der Straße zu drängen. Verkehrsteilnehmer seien nicht geschädigt worden.

Die Polizei wurde nach eigenen Angaben auf das Auto wegen der sehr unsicheren Fahrweise des Fahrers aufmerksam. Als sie diesen kontrollieren wollte, flüchtete er. Über die französische Grenze habe die Polizei ihn schließlich nicht verfolgen dürfen, da kein einschlägiger Grund vorgelegen habe, sagte ein Sprecher. Das Kennzeichen des Wagens sei bekannt – es wurde an die Bundespolizei weitergegeben. Die Ermittlungen dauerten an.

Vorheriger ArtikelLkw-Fahrer mit über 3 Promille auf Autobahn gestoppt
Nächster ArtikelHochwasser an Mosel und Rhein wegen starker Regenfälle

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.