Polizei stoppt Autofahrer mit 3,25 Promille Alkohol im Blut

0
Foto: dpa-Archiv

LANDAU. Die Polizei hat im pfälzischen Landau einen Autofahrer mit 3,25 Promille im Blut gestoppt.

Das teilten die örtlichen Behörden am Samstag mit. Ein Zeuge habe die Streife verständigt, nachdem er gesehen hatte, wie der offensichtlich betrunkene Mann am frühen Freitagmittag seinen Wagen aus einer Parklücke steuerte, wie es hieß.

An der Weiterfahrt konnte der Zeuge den Fahrer hindern. Die entnommene Blutprobe ergab den erhöhten Wert. Der Führerschein des Mannes wurde einbehalten.

Vorheriger ArtikelJedes vierte Windrad in Rheinland-Pfalz dreht sich im Wald
Nächster ArtikelHochwasser an Mosel und Saar auf vorläufigem Höchststand

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.