Upsi: Trotz Sperrung – Fahrzeug steckte in der Mosel fest

3
Fahrzeug in der Mosel

LIESER. Am heutigen Freitagmorgen, 6. März, gegen 7 Uhr, Uhr befuhr ein junger Mann von der Mittelmosel, trotz bestehender Sperrung wegen Hochwassers, die K134 aus Richtung Kesten kommend in Richtung Lieser.

Da der Fahrer die Wasserhöhe scheinbar falsch einschätzte, blieb das Fahrzeug im Moselhochwasser liegen und musste anschließend durch die Feuerwehr geborgen werden.

Im Einsatz waren dabeidie Feuerwehren aus Kues und Lieser, Führungsstaffel Feuerwehr, Wehrleiter sowie die Polizeiinspektion Bernkastel. Es ergeht der Hinweis sich an bestehende Beschilderungen und Sperrungen zu halten, um somit unnötige Gefahren für Mensch und Umwelt zu vermeiden.

Vorheriger ArtikelRückrunden-Auftakt beim Aufsteiger – SVE zu Gast in Dudenhofen
Nächster ArtikelBusfahrer streiken: Blick geht Richtung nächste Woche

3 KOMMENTARE

  1. Hoffentlich wird er für die Unkosten die er durch sein bewusstes Fehlverhalten verursacht hat, kräftig zur Kasse gebeten. Nur so kann man solchen Zeitgenossen beikommen.

  2. Stimmt!vlt hatte der idiot gemeint er kann’s und sonst keiner.
    Ich wuensche ihm eine safftige rechnung und punkte in flensburg!!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.