Flucht vor Polizei: 20-Jähriger rast mit Auto in Gaststätte

0

NEUWIED/STRAẞENHAUS. Auf der Flucht vor der Polizei ist ein Autofahrer in Puderbach (Kreis Neuwied) in eine Gaststätte gerast. Das Gebäude der Kneipe wurde bei dem Crash am Sonntag erheblich beschädigt, verletzt wurde ersten Erkenntnissen zufolge niemand.

«Die Gaststätte sieht heftig aus», sagte ein Sprecher der Polizei in Straßenhaus am Montag. So sei beispielsweise auch ein Tisch zerstört worden, da Brocken von der Außenmauer in den Gastraum geflogen sind. «Glücklicherweise hatte dort niemand gesessen.»

Sowohl der 20-jährige Fahrer als auch zwei Mitfahrer flüchteten den Angaben zufolge zu Fuß. Der 20-Jährige konnte nach kurzer Verfolgung festgenommen werden. Tests hätten ergeben, dass er leicht alkoholisiert war und Drogen konsumiert hatte. Am Fahrzeug entstand laut Polizei Totalschaden.

Die Beamten waren schon kurz zuvor auf das Auto aufmerksam geworden. Der Fahrer habe versucht, sich einer Polizeikontrolle zu entziehen und sei mit Tempo 100 in die Ortschaft Puderbach gerast. Später sei das Fahrzeug dann erneut wegen überhöhter Geschwindigkeit aufgefallen. Als der 20-Jährige den Streifenwagen erkannte, sei er ungebremst über die Gegenfahrbahn geradeaus in die Gaststätte gefahren.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.