18-Jähriger bei Raub im Kellerraum misshandelt: 25-Jähriger Täter in Haft

0

SAARBRÜCKEN. Am Freitag, 13. Dezember 2019 kam es in einem Mehrparteienhaus in der Saarbrücker Hohenzollernstraße zwischen 15:30 Uhr und 18:30 Uhr zu einer gemeinschaftlich begangenen schweren räuberischen Erpressung und Freiheitsberaubung zum Nachteil eines 18-jährigen Mannes aus Saarbrücken.

Der Geschädigte wurde von den beiden 17 und 25 Jahre alten Tätern in einem Kellerraum eingesperrt und körperlich auf brutale Art durch Schläge und Tritte misshandelt. Die Täter ließen sich von dem Geschädigten dessen Mobiltelefon und Wohnungsschlüssel aushändigen. Unter dem Vorwand, weiteres Geld zu besorgen, begleiteten beide Täter den Geschädigten zu einem Schnellrestaurant am Hauptbahnhof. Dort gelang es dem Geschädigten, sich zu verstecken und die Polizei anzurufen.

Im Rahmen der weiteren Maßnahmen wurde der 25-jährige Täter, der strafrechtlich bereits erheblich in Erscheinung getreten ist, am 14. Dezember 2019 in der Wohnung seiner Mutter in Saarbrücken-Malstatt verhaftet. Er wurde nach seiner Vorführung beim Amtsgericht Saarbrücken der JVA Saarbrücken zugeführt. Der 17-jährige Täter aus Saarbrücken ist weiterhin auf der Flucht. Gegen ihn wird mit einem internationalen Haftbefehl gefahndet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.