Ehrlicher Finder bringt Umschlag mit 3500 Euro zur Polizei

0
Foto: dpa-Archiv

MAINZ. Ein ehrlicher Finder hat in Mainz wenige Tage vor Weihnachten einen 35-Jährigen Mann glücklich gemacht. Dieser hatte in einer Straßenbahn am Montag einen Umschlag mit rund 3500 Euro und eine Bankkarte liegen gelassen, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Der 28-Jährige habe den auf einem Sitzplatz liegenden Umschlag entdeckt, einen Blick hinein geworfen und erschrocken festgestellt, was sich darin befand.

Anstatt sich selbst von dem Geld Geschenke oder sonstige Anschaffungen zu gönnen, brachte er den Umschlag samt Inhalt zur nächsten Polizeidienststelle. Noch bevor die Beamten den Eigentümer ermittelt hätten, sei dieser selbst bei der Polizei erschienen, um seinen Verlust mitzuteilen.

Als er dort erfuhr, dass sein Geld bereits abgegeben wurde, sei der Mann überglücklich gewesen. Dabei habe er auch erklärt, dass das Geld für Weihnachten vorgesehen gewesen sei, sagte ein Polizeisprecher. Der 28-Jährige könne sich nun über einen Finderlohn von mehr als 100 Euro freuen.

Vorheriger Artikel43-Jähriger nach Messerattacke angeklagt
Nächster ArtikelSturz in die Tiefe: Saarländischer Arbeiter stirbt auf Baustelle in Luxemburg

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.