Aus Jugendeinrichtung ausgebüxt: Bundespolizei nimmt Jugendliche in Gewahrsam

0

TRIER. Gleich drei Ingewahrsamnahmen musste die Bundespolizei Trier am Samstag am Hauptbahnhof Trier aussprechen.

Gegen 1 Uhr nachts, stellten Beamte der Bundespolizei, zwei 12- und 14-jährige Mädchen am Trierer Hauptbahnhof fest. Beide waren abgängig aus einer Jugendhilfeeinrichtung im Raum Trier. Nach telefonischer Rücksprache wurden sie ihrem Betreuer übergeben.

Bereits 5 Stunden zuvor, kurz vor 20 Uhr, meldete sich eine 15-jährige Deutsche bei der Bundespolizei und gab an, ebenfalls aus einer Jugendhilfeeinrichtung ausgerissen zu sein. Nach Kontaktaufnahme mit dem Jugendamt Trier wurde eine Unterbringung in einer Sozialtherapeutischen Wohngruppe zugesagt und die Jugendliche um 22.05 Uhr dorthin verbracht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.