Eine Verletzte (62) bei Wohnhausbrand in der Eifel

0
Foto: dpa-Archiv

RITTERSDORF. Eine 62-Jährige ist bei einem Wohnhausbrand in Rittersdorf (Eifelkreis Bitburg-Prüm) verletzt worden.

Die Bewohnerin hatte am Montagabend vergeblich versucht, die Flammen selbst zu löschen. Dabei habe sie leichte Verbrennungen erlitten, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag. Außerdem bestehe der Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung. Die Frau sei ins Krankenhaus gebracht worden. Eine weitere 84 Jahre alte Bewohnerin blieb unverletzt.

Die Brandursache war zunächst unklar. Das Gebäude konnte dem Sprecher zufolge am Abend wegen des starken Rauchs nicht betreten werden. Auch die Schadenshöhe müsse noch ermittelt werden

Vorheriger ArtikelTrier – Neue Glühweinkönigin mag am liebsten Dornfelder
Nächster ArtikelUmweltengagement im Landkreis Trier-Saarburg – 9 Preisträger ausgezeichnet

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.