Prügelei bei Streit unter Autofahrern: Drei Verletzte

0
Foto: Jens Büttner / dpa-Archiv

MAINZ. Ein Streit um den Fahrstil eines Autofahrers hat in Mainz zu einer Schlägerei mit drei Verletzten geführt. Ein 23-jähriger Autofahrer sei anscheinend in der Innenstadt für den Geschmack eines 30-Jährigen zu langsam gefahren, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Der Ältere sei deshalb am Montagabend immer wieder dicht aufgefahren und habe die Lichthupe betätigt. Dann soll der 30-Jährige seinen Wagen direkt neben das Auto des anderen gelenkt haben, um ihn durch das offene Fenster anzubrüllen.

Die Situation sei schließlich eskaliert, wobei sich noch der Beifahrer des 30-Jährigen eingemischt habe. Die Kämpfenden hätten durch Zeugen und mehrere Polizeibeamte getrennt werden müssen. Sowohl beide Fahrer als auch der Beifahrer hätten leichte Verletzungen erlitten.

Vorheriger ArtikelNach negativem Ergebnis zur Strukturreform – Bistum Trier kritisiert Umfrage
Nächster ArtikelAutounfall auf Ölspur: Fahrerin eingeklemmt

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.