Preise kaum gestiegen: Inflationsrate in Rheinland-Pfalz auf 1,1 Prozent

0
Foto: Daniel Karmann/Archiv (dpa)

BAD EMS. Die Verbraucherpreise in Rheinland-Pfalz sind im September so gering angestiegen wie seit mehr als eineinhalb Jahren nicht mehr.

Wie das Statistische Landesamt in Bad Ems am Montag mitteilte, sank die Inflationsrate im September 2019 mit 1,1 Prozent auf den niedrigsten Stand seit Februar vergangenen Jahres. Im August hatte die Teuerungsrate noch 1,4 Prozent betragen.

Nach Angaben des Statistischen Landesamts dämpften die Energiepreise den Anstieg der Verbraucherpreise. So sei Energie im September 2019 um 2,1 Prozent günstiger als im September des vergangenen Jahres. Grund dafür seien die Preissenkungen bei Mineralölprodukten um 8,6 Prozent. Die Kraftstoffpreise gingen demnach um 8,2 Prozent, die Preise für Heizöl um 4,2 Prozent zurück. Teurer wurden dem Landesamt zufolge aber Fernwärme und Strom: Die Preise legten um 4,5 sowie 3,1 Prozent zu.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.