Wetterdaten ausgewertet: Viel Sonne im September in Rheinland-Pfalz und Saarland

0
Eine Hummel sitzt auf der Blüte einer Sonnenblume und sammelt Nektar. Foto:Wolfgang Kumm/Archiv

REGION. Rheinland-Pfalz hat einen trockenen und sonnenreichen September hinter sich. Der Monatsbilanz des Deutschen Wetterdienstes (DWD) zufolge verzeichnete das Land mit etwa 175 Sonnenstunden ein Plus von 16 Prozent im Vergleich zum vieljährigen Mittel.

Das liegt bei 151 Sonnenstunden, wie der DWD am Montag mitteilte. Regen hingegen gab es im September weniger als im Mittel: Statt dem Soll von 60 Litern Regen pro Quadratmeter kamen laut DWD nur gut 50 Liter pro Quadratmeter vom Himmel. Die Temperatur lag mit durchschnittlich 14,2 Grad etwas höher als das langjährige Mittel mit 13,5 Grad.

SAARLAND

Sonniger war es nur noch in Baden-Württemberg: Beinahe 180 Stunden hat die Sonne im September über dem Saarland gestrahlt. Damit war das Land das zweitsonnenreichste in ganz Deutschland. Dies geht es der Wetterbilanz für den Monat vor, die der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach am Montag veröffentlichte.

Das vieljährige Mittel liegt demnach mit 158 Stunden Sonne im Monat deutlich darunter. Auch die Durchschnittstemperatur lag mit 14,3 Grad höher als das Mittel (13,7 Grad). Regen fiel im Saarland etwas mehr: Statt dem Soll von 70 Litern pro Quadratmeter kamen gut 75 Liter vom Himmel.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.