Castelnau 2 – Stadtrat stimmt Bebauungsplan zu

3

TRIER. Da der Stadtrat in seiner gestrigen Sitzung dem Bebauungsplan zugestimmt hat, kann das Projekt nun losgehen. Das Gebiet entsteht wie geplant auf einem ehemaligen Militärgelände in Trier-Feyen, angrenzend an ein Naturschutzgebiet.

Auf dem Gelände sollen hauptsächlich Ein- und Mehrfamilienhäuser entstehen – Wohnraum für mehr als 2.000 Menschen. Entwickler des ganzen Projektes ist die Firma EGP.

Vorheriger Artikel++ Service am Freitag: Die besten Mittagstisch-Angebote der Stadt ++
Nächster Artikel„Luke’s Ausgeh-Tipp“ fürs Wochenende – Illuminale in Trier

3 KOMMENTARE

  1. wie geil ist das denn,
    nördlich vom Mattheiser Wald wird das Neubaugebiet Brubach verhindert, weil der Wald und das Naherholungsgebiet geschützt werden soll und dann genehmigt der Stadtrat ein Baugebiet, dass genau mitten in den Mattheiser Wald reingebaut wird.

  2. Wer sich über diese Vorgehensweise wundert, der sollte sich einfach die Beteiligungsverhältnisse in der EGP anschauen. Die Stadt verdient hier Geld und über ihre beherrschende Position in der EGP steuert sie auch jegliche Entwicklung so wie sie es möchte. Und das Vorkaufsrecht der Stadt bei Liegenschaften der BIMA sorgte in den letzten Jahren für reichlich Nachschub an Flächen. Auch im Burgunderviertel ließ die Stadt die Wohnhäuser vergammeln bis ihr die Vermarktung besser in den Kram passte……

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.