Unerreichtes Wien: Reiseziel von Bundespolizei Trier kurzfristig geändert

0
Foto: dpa-Archiv

TRIER. Am Mittwochnachmittag kontrollierte eine Streife der Bundespolizei Trier in der Kürenzer Straße einen 27-jährigen Mann. Dieser war mit dem Fernreisebus aus Antwerpen gekommen und beabsichtigte nach Wien zu reisen.

Da die Überprüfung seiner Personalien einen offenen Untersuchungshaftbefehl der Staatsanwaltschaft Ingolstadt wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls sowie eine Aufenthaltsermittlung der Staatsanwaltschaft Stuttgart hervorbrachten, fand seine Busreise in Trier ein vorzeitiges Ende.

Der Mann wurde vorläufig festgenommen und zur Dienststelle verbracht. Am Donnerstagmorgen führten ihn die Beamten beim Amtsgericht Trier dem Haftrichter vor. Auf Beschluss des Haftrichters erfolgte im Anschluss die Einlieferung der Person in die JVA Trier.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.