++ Vor dem Derby: Koblenzer-Fanszene meldet Demonstration an und marschiert die “Bitburger“ runter ++

1
Symbildd. Polizisten bei einer Demonstration, Foto: dpa-Archiv

TRIER. Das Topspiel des SV Eintracht Trier gegen den TuS aus Koblenz sorgt am morgigen Samstag, 14. September, nicht nur für sportliche Brisanz.

Aufgrund von im Vorfeld ausgesprochenen „Bereichsbetretungsverboten“ gegen etwa 40 Personen der Koblenzer Fanszene durch die Polizei, meldete ein Veranstalter am 9. September die Versammlung „Treat us right. Gegen die Kriminalisierung von Fußballfans“, bei der Stadtverwaltung Trier an.

Koblenzer Fans wollen durch Trier marschieren

Die Demonstration, welche um 9 Uhr starten soll, verläuft dabei von der Bushaltestelle Hochschule Trier über die Bitburger Straße bis zur Mitte der Kaiser-Wilhelm-Brücke (Kundgebung). Von dort entlang des parallel der Bonner Straße verlaufenden Moselradwegs bis gegenüber Nordbad/Moselstadion (Kundgebung), von dort zurück zur Kaiser-Wilhelm-Brücke, unter der die Abschlusskundgebung stattfinden soll.

Die Polizei hat eine entsprechende Einsatzkonzeption für die Versammlung erarbeitet.

Koblenzer-Fanszene will sich vor Demo-Start an der Porta Nigra treffen und „frühstücken“

Wie einem Aufruf der Gruppe „Inferno Koblenz“ zu entnehmen ist, ruft diese “ alle Freunde unserer Gruppe auf, mit uns gemeinsam um 7 Uhr an der Porta aufzuschlagen, um anschließend in den umliegenden Cafès und Gassen frühstücken zu gehen.“

Der Treffpunkt um 7 Uhr sei möglich, da die Betretungsverbote, laut Aufruf der Gruppierung, erst ab 8 Uhr gelten.

1 KOMMENTAR

  1. Wenn man einer Demo keine Aufmerksamkeit zeigt, es gibt leider zu viele davon und sie verpuffen für mich schon lange, hat sie auch keine Wirkung, es ist die Höchststrafe an alle Demonstranten. Die Frage ist auch ob sich die Polizei nicht zwei Brennpunkte geschaffen hat mit 6:45h der Eintracht Fans an der Porta Nigra und um 7:00h der Koblenzer Anhänger an Der FH. Man hätte gewisse Sanktionierungen fallen lassen müssen, die Koblenzer in den Block lassen sollen und nach dem Spiel ein „Servus“ mit 3 Punkten hier in Trier. Ich hoffe nur dass das Ganze gut geht. Ich wünsche unserer Rheinland- Pfälzischen Polizei einen geruhsamen Tag

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.