Große Rettungsaktion im Urlaub – Rheinland-Pfälzerinnen im Watt gefangen!

2
Symbolbild // dpa

HOOKSIEL.Zwei an der Nordsee von der Flut überraschte Urlauber aus Rheinland-Pfalz, die plötzlich bis zur Hüfte im Watt steckten, haben in Hooksiel einen großen Rettungseinsatz ausgelöst.

Die Feuerwehr, der Rettungshubschrauber und die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) wurden am Montagnachmittag alarmiert, nachdem die feststeckende 48 Jahre alte Frau und ihre 12-jährige Tochter gemeldet wurden, teilte die Polizei am Dienstag in Wilhelmshaven mit.

Die DLRG kümmerte sich bei auflaufendem Wasser zunächst im Watt um die beiden, bis sie in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr zum Festland gebracht wurden. Nach einer kurzen Betreuung durch den Rettungsdienst schloss der Ehemann und Vater die beiden in die Arme.

Vorheriger ArtikelAuf Autobahn umgekippt – Heftige Windböe erfasst Lastwagen!
Nächster Artikel++ Service am Mittwoch: Die besten Mittagstisch-Angebote der Stadt ++

2 KOMMENTARE

  1. Unverantwortliches Handeln dieser 48- jährigen Frau, bringt sie auch noch die 12 -jährige Tochter mit in höchste Lebensgefahr im Watt!
    Ebbe und Flut…
    Ja wie blöd muss man denn sein?
    Und der Vater sieht auch noch zu!
    Aber dann werden die Feuerwehr, der Rettungshubschrauber und die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) alarmiert…. man bedenke alleine diesen Kostenaufwand, aber wir „Taxpayer“ regeln das schon.
    Da krisch isch Plaque!!!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.